Kromfohrländer vom Etzelberg


 

                     Jamaika Castillo Monte Bensi

                         geboren am Sonntag, den 28.8.2016

 

                                        gemeinsam mit ihren Brüdern Jabugo, Jenaro,

                                                                       Julio und Schwester Jolina

 

             

         

                                                      Jamaika

 

            

                                                                          

                                            

 

                                                                                                Steckbrief

 

Was Jamaika mag:             - Immer bei ihren Menschen sein (deswegen steht auch in vielen Räumen ein Crunchy)

                                                              - Bälle, Frisbee oder andere Dinge, die man dem Zweibeiner wiederbringen kann

                                                              - Flitzen, rennen, toben und zwischendurch ein Nickerchen

                                                              - Neue Tricks lernen und dafür ein Leckerchen bekommen

                                                              - einen lecker gefüllten Hundenapf

                                                              - wenn die Mädels aus Hamburg zu Besuch kommen

                                                              - Hundefreunde treffen und miteinander raufen und toben

                                                              - die Krähen vom Feld aufscheuchen (findet Frauchen nicht so toll!)

                                                              - bei Frauchen auf dem Schoß einkuscheln, wenn sie fernsieht oder nach ihrem

                                                                 Frühstück die Zeitung lesen möchte:) (findet Frauchen auch toll)

 

Was Jamaika gar

nicht mag:                               - angepustet zu werden

                                                                - geduscht zu werden oder mit dem Handtuch die Pfoten abgetrocknet zu                                                                   bekommen

                                                                - Zähne geputzt zu bekommen

                                                                - wenn Frauchen in den Garten geht und Jamaika muss drin warten. Dann

                                                                   stimmt sie ihr Wolfsgeheul an:)

                                                               

 

 

 

Jamaika ist nun 1 1/2 Jahre alt.

 

Sie ist nach wie vor sehr verspielt und liebt ihre Frisbee und ihre Bälle.

Auf Menschen geht sie freundlich und offen zu, läßt sich von jederman streicheln und knuddeln. Hundekontakt sucht sie gerne, ihre liebsten Spielfreunde sind nach wie vor Picco, der Parson-Jack-Russell und Milow, der große schwarze Flatcoated Retriever aus der Nachbarschaft und Easy, der Beagle mit Charme. 

 

 

 

Jamaika wird teilgebarft, das heißt sie bekommt das Rohfutter, das ihr schmeckt. Pansen, Blättermagen, Hähnchen und rohen Fisch mag sie sehr. Dazu bekommt sie rohes, püriertes Gemüse, z.B. Möhre, Zucchini oder Rote Beete. Ein bis zweimal pro Woche gibt es dazu ein Eigelb oder gekochtes Ei. Frische Hühnerhälse bekommt Jamaika ebenso zweimal pro Woche. Beim Feuchtfutter achten wir auf Qualität und haben  auch dort mehrere Lieblingsmarken. Weitere Infos zur Fütterung gibt es unter "Die gesunde Hundeernährung.

 

 

Jamaika ist auch fremden Menschen und anderen Hunden gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen. Sie liebt kleine Kinder heiß und innig, obwohl unsere Kinder schon erwachsen sind.

Bislang hat sie noch keine schlechten Erfahrungen mit Hunden oder Menschen gemacht. Ich hoffe sehr, das bleibt auch so.

Sie kann andere Hunde schnell sehr gut einordnen in: 1) Aufgepaßt, hier muss ich brav sein, mit

ihr/ihm ist nicht zu spaßen 2) Supertoller Typ, mit dem kann ich toben und putz ihm die Schnauze (stimmts, Picco?) 3) Ich glaube, der will mit mir nichts zu tun haben. Na, dann eben nicht.

 

So oft es geht, treffen wir uns mit anderen Hunden und ihren Haltern und oft auch mit Kromis.

Die Brüder Jabugo (Henry) und Julio (Joschi) kennen wir schon, nun fehlen uns nur noch Jolina (Jule)

und Jenaro (Juri), aber die Beiden werden wir wohl dieses Jahr bei der gemeinsamen Körung treffen.

Darauf freuen wir uns schon sehr.

 

                                     

 

 

                                                       Jamaikas Erlebnisse

 

 

März 2018: Kromi-Spziergang in Oberursel: Bei Sonnenschein und netten Temperaturen

wanderten wir mit anderen Kromis und Besucherhunden, wie einer sehr netten Großen Münsterländer-Hündin, durch den noch kahlen Taunuswald. Es war wieder sehr schön!

 

Isa Castillo Monte Bensi, Jamaika und Bacira vom Schloß Blankenstein

 

  

               Jamaika und Isa                                                                          Clooney von der Niklashütte

 

 

 

Februar 2018: Jamaika hat den Tierarzt-Check  gut hinter sich gebracht und es gab nichts zu beanstanden. Das Ergebnis des Gen-Tests zur Heriditären Fuss-Ball-Hyperkeratose ist auch da:

                                                         Jamaika ist anlagefrei.

Nun folgt die Körung im Frühjahr und dann wird sich zeigen, ob wir mit Jamaika die Zucht im Zwinger vom Etzelberg fortsetzen können.

 

Jamaikas Wesen hat sich auch mit 1 1/2 Jahren nicht verändert. Sie ist immer noch sehr freundlich zu anderen, fremden Menschen und läßt sich mit Freude streicheln und anfassen. Auch auf andere, fremde Hunde geht sie offen zu, zeigt dann aber schon, ob der fremde Hund ihr sypathisch ist oder nicht. Es liegt dann am Verhalten des anderen Hundes, ob es eine Freundschaft wird oder eher nicht.  

 

                      

 

Januar 2018: Die Silvester-Knallerei war halb so wild und Jamaika hat sich über den Krach gar nicht aufgeregt oder war verängstigt. Nein, wir haben Ball gespielt und so war die Böllerei uninteressant.

Von Schnee ist nichts mehr zu sehen, aber Regen, Sturm und Mieswetter machen Jamaika nichts aus und sie hat trotzdem ihren Spaß draußen. Heute war wieder einmal duschen angesagt, nachdem sich unser Kromimädel mindestens 20 mal auf ihrem Ball gewälzt hatte und dieser nun auch im Matsch oder auf dem Feld gelandet war. Anschließend Futter und erst mal ein Schläfchen im Crunchy oder besser noch bei Frauchen einkuscheln...

 

 

03. Dezember 2017: Endlich liegt Schnee! Jamaika hat ihre wahre Freude und springt durch die Felder und Wiesen wie ein Zirkuspferdchen (mit allen vieren ausgestreckt in der Luft!!) oder spielt mit ihrer Schnauze Schneepflug. Es ist eine Wonne ihr zuzusehen!

 

                                      

 

21. Oktober 2017: Erstzüchtertagung in Alsfeld. Die Auffrischung in Sachen Zucht war nach so vielen Jahren Pause sehr informativ. Zwar hat sich so viel Neues nicht getan, aber das eine oder andere konnte ich doch noch mitnehmen. Jamaika hat die Zeit genutzt und unter dem Tisch mit Isa(bela) Castillo Monte Bensi 

gespielt. Die Beiden liegen so eng auf einer Wellenlänge und verstehen sich richtig gut.

 

 

Endlich Pause und die Hunde können toben       Was wie ein Kromi aussieht, sind doch zwei:

                                                                                                      Jamaika und Isa

 

 

19. Oktober 2017: Besuch bei Kathrin und Julia in Hamburg. Jamaika kennt sich inzwischen aus und kann prima im Hotelzimmer auch mal 2-3 Stunden alleine bleiben, wenn wir ins Theater o.ä. gehen. Die große Stadt ist kein Problem für sie und zum ersten Mal U-Bahn gefahren ist Jamaika auch ohne Angst und Zittern.

Wir sind so stolz auf sie!!!

 

     In der Speicherstadt

 

Auch Avelino von der Erbacher Brücke hat einen Besuch abgestattet bekommen und wir haben den Etzelberg-

Kalender vorbeigebracht.  

 

 

Avelino hat sich gleich ein wenig in Jamaika verliebt und ihr zärtliche Worte ins Ohr geflüstert. Jamaika war von dem attraktiven Kromi-Rüden ebenso angetan.

 

28. September 2017: Bruni von der Niklashütte und ihr Frauchen besuchen uns, wie schön.

Nachdem es Jamaika geschafft hatte sich bei Bruni einzuschmeicheln, gab es sogar Küsschen. Bruni ist ein angenehmer und netter Kromi, freundlich zu jedermann und zudem eine ganz Hübsche.

 

 

 

24. September 2017: Jamaika hat ihre Züchterfamilie und deren K-Wurf besucht.

Sie war aufgeschlossen und freundlich gegenüber den sechs Wochen alten Welpen und es machte Spaß dem Miteinander zuzusehen. Über Claudia und Lutz hat sich Jamaika ebenso gefreut und somit hatten alle einen schönen Nachmittag.

 

 

 

10. September 2017: Jamaika hat ihren Bruder Joschi (Julio) und seine Menschen wiedergetroffen.

Bei wunderbarem Spätsommerwetter sind wir gemeinsam durch den Pfälzer Wald gelaufen, Anfangs mit Blick auf das Hambacher Schloß. Joschi und Jamaika haben sich wunderbar verstanden und Joschi hat mal richtig viele Küsschen von seiner Schwester bekommen. Das hat ihm gut gefallen.

 

   

 

 

27. August 2017: Kromiwanderung Oberursel. Schon lange hatten wir Christine Jeglorz und ihrer

süßen Isa versprochen, mitzuwandern. Nun hat es endlich geklappt. Insgesamt sechs Kromfohrländer und ein Fast-Kromi und ihre Besitzer sind wir bei schönstem Wetter und mit guter Stimmung gelaufen und später im Brauhaus Oberursel eingekehrt.

Jamaika und Isa waren nur als Knäul unterwegs, denn die beiden hatten sich gesucht und gefunden. Das soll heißen: Spielen, spielen, spielen. Während die Rüden die beiden Hündinnen ständig beschnupperten, ließen sich die Junghunde nicht stören und tobten wild miteinander herum. Daher mußte ab und an eine "Zangspause" an der Leine sein. Das nutzten zwei achtjährige Besucherinnen und hielten stolz die Leine. Jamaika trottete brav zwischen ihnen her.

 

 

  

Wilde Toberei: Jamaika und Isa                                                           Kleines Gruppenbild mit Barilla von der Weberkate

                                                                                                                                       und Clooney von der Niklashütte

 

 

 

22. Juli 2017: Wir reisen nach Fürth und besuchen Brioche und ihre Familie. Es werden schöne,

erlebnisreiche Tage und unterwegs werden wir auf unsere süßen Hunde angesprochen.

 

   

Bei Brioche im Garten                   Beim Besuch vom Schloßpark Dennelohe gegleitet uns einer

                                                                              der fünf Airedale-Terrier der Schloßherren.

                                                                                                   

 

24. Juni 2017: Julia kommt zu Besuch und wir machen ein Fotoshooting auf den Heuballen:

 

   

 

und Bilder von Jamaikas erster Wanderung. Im Rheingau ging es mit dem Sessellift von der Germania nach Rüdesheim und dann auf Schusters Rappen am Rhein entlang zurück Assmannshausen zur Germania. Jamaika ist im Lift gefahren als hätte sie das schon recht oft gemacht, aber wo denn?

 

  

28. Mai 2017:

Rassenhundeausstellung Groß-Gerau: Jamaika wird auf den Tag 9 Monate alt und startet deshalb in der Jugendklasse gegen die erfahrenen Frauchen und Hund Astrid Hildebrandt und Binou.

Binou ist wirklich bildschön, fast ein Jahr alt und macht keinen Fehler beim Laufen. Die Sieger-Schleife ist wohlverdient.

Wir sind mit Platz 2 und einem "Sehr gut" auch sehr zufrieden. Für uns ist Jamaika sowieso die Schönste:)

 

 

Jamaika und Binou im Ring                                  Daya v.d. lichen Eiche, Jamaika und Binou v.d.

                                                                                                             Ruhrhalbinsel

 

                                                         

18. April 2017: 

Biscottinis Schwester Brioche kam uns besuchen. Ilse und Andy wurden von Jamaika stürmisch begrüßt, als würde sie die Beiden schon immer kennen:) Bei Brioche war sie sehr verhalten und vorsichtig. Sie hat akzeptiert, dass Brioche eine resolute und für Ordnung sorgende Hündin ist, der man sich als Jungspund besser unterordnet. 

So waren die Spaziergänge und der Aufenthalt im Haus entspannt und angenehm.

 

         

                   Brioche und Jamaika im Grünen                                Brioche Monte Cer Bellino (11 Jahre)

 

9. April 2017:

Jamaikas erster Kromi-Spaziergang. Wir haben Claudia und Lutz Erasmus zu ihrem Spaziergang im Bergischen Land bei Köln/Olpe besucht und uns vorher in  Bensheim das Schloß angesehen, das dem     Zwinger Castillo Monte Bensi  den Namen gab.

 

      

     Jamaika und Isabella Castillo Monte Bensi                  Das Schloß in Bensheim                   Frauchen und Jamaika

 

       

            "Hallo, willst du spielen?"                                                      Vorstellungsrunde der Kromis

    

 

19. März 2017: 

Heute haben uns Jamaikas Menschen- und Hundefamilie besucht, Claudia und Lutz Erasmus hatten die Abstammungs-Urkunde dabei und staunten nicht schlecht, wieviel ihre kleine Jamaika inzwischen gewachsen ist:)

 

          

          Küsschen für Claudia             "Hilfe, ich bin´s doch, Jamaika!"

                   

                                 Elba, Jamaika, Gisi, Ebony und Aruba               "Freunde, es gibt Leckerchen!"                                 

 

   Mama Elba und Jamaika

                                          

 

11. März 2017: Die Griechischen Landschildkröten Schilli und Felix sind aufgewacht und Jamaika

                                    staunt nicht schlecht über diese seltsamen Gesellen:

 

                                              

 

24. Februar 2017: 

Die neuen Hundekekse schmecken Jamaika ausgezeichnet. Man kann sie also weiterempfehlen (Seite Hundeernährung).

Jamaika genießt die Tage mit Julia, die von Hamburg angereist ist und nun ihre Asienreise antritt. Wir alle bringen sie nach Frankfurt an den Flughafen, das wird ein Erlebnis für die kleine Hündin:)

 

                       

 

                                 

 

 

 

 3. Februar 2017:

Gemütlicher Nachmittag im Westerwald bei Suse und ihren Kromis:

Während Suse und ich geplaudert haben, wurde Jamaika von Bita und Chaija etwas Anstand und Sitte nach Hundemanier beigebracht:) Wie gut, dass Jamaika schnell verstanden hat, was erlaubt ist und was nicht. Danke liebe Chaija und Bita für die Lehrstunden. Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Spaziergänge mit euch.

 

                                   

 

29. Januar 2017:

Wieder ein erlebnisreicher Nachmittag für Jamaika: Heute kam ihr Bruder Jabugo, genannt Henry, mit Frauchen zu Besuch. Das war eine Freude! Es wurde getanzt, gekämpft und Büffelohr geknabbert (wenn das beim augenblicklichen Zahnwechsel überhaupt möglich ist)

 

            Wiedersehens-Küsschen

 

              Ein Tänzchen

                                                                                                                  Gemeinsames Schnüffeln im Schnee  

 

           

 

17. Januar 2017:

Zur Zeit liegt schöner Schnee und dann macht das Spielen mit Freundin Mika noch mehr Spaß

 

                                       

                                 

                                   

14. Januar 2017:

Jamaika besucht die 8 Wochen alten Aussies meiner Schwester Christine in Taunusstein (www.aartal-aussies.de)

 

   

                                           Nach dem Spielen kommt das Schlafen...

  

 

8. Januar 2017

Heute hat uns Jamaikas Bruder Julio besucht, den seine Menschen nun  Joschi rufen. Nach einem wilden Spaziergang mit vielen Rauf- und Spielpausen, wurde im warmen Wohnzimmer ausgeruht. Die Menschen tranken Kaffee und für die Hunde gab es Knabberohren.

 

                                           

                                                                  Küsschen für den Bruder, völlig durchnässt vom

                                                                   wilden Spiel auf der Wiese.

 

                                                   

 

2. Januar 2017

Die Silvesternacht hat Jamaika souverän und unbeeindruckt von Böllern und Raketen mit uns durchlebt. Wir hatten sie die Tage davor nochmals mit Filmen wie Winnetou und Historienschinken abgehärtet, denn dort krachten Kanonenkugeln und Gewehrsalven in Mengen:)

 

Heute lernte die Kleine ihren ersten Schnee kennen und war sofort begeistert

                                         

                                                                                                               

                                
 

 7. Dezember 2016 

Jamaika lernt die Border Marla und Pearl kennen, die auch hier im Ort wohnen und wird das erste Mal "gehütet". Frauchen, das ist unheimlich...

 

                                   

 

 

3. Dezember 2016:

Hundekumpel Picco ist so geduldig mit dem Wirbelwind Jamaika. Lieben Dank Picco, aber erziehe Jamaika ruhig ein wenig!

 

                   

 

 

 

30. November 2016: 

Heute haben wir Mika kennengelernt: Obwohl Mika zwei Wochen jünger ist, ist Jamaika die Kleinere von beiden. Aber sie spielt umso wilder:)

 

                                     

 

                        

24.November 2016:  Kromibesuch von Chaija und Bita samt ihren netten Zweibeinern. Jamaika hat einige sanfte Erziehungsstunden der erwachsenen Hunde erhalten. Mal schauen, ob es anhält:)

 

   

  Jamaika hebt ab...                                                                     ...und noch mal alle von vorne.

 

November 2016: Heute haben wir Tiny Peanut, den drei Wochen älteren Kooikjer und Border Linus

besucht. Es wurde wild getobt und anschließend der "FriedensKnochen" zusammen gekaut. Eine schöne

Erfahrung für uns und die Hunde.

 

  

                                                     

 

16. November 2916: Nun hat Jamaika schon einige große Hunde kennengelernt und alle für gut befunden:) Aber so richtig toben wollte keiner mit der kleinen Maus. Die nächsten Tage besuchen wir einen Kooikjerwelpen im ähnlichen Alter. Da klappt es bestimmt mit dem Toben und Tollen.

 

              

          "Zum Ausgang der Präsendentenwahl in den USA          Das Körbchen hat Frauchen genäht!

                    enthalte ich mich des Kommentars"

      

11. November 2016: Heute war ein aufregender Tag für die Kleine, denn wir haben die erste Welpenstunde

besucht und gleichzeitig das Autofahren geübt. Danach war Jamaika so platt, dass sie fast den ganzen Nachmittag verschlafen hat. 

Beim Fressen ist Jamaika völlig unkompliziert. Ob es Hüttenkäse mit lecker Eigelb oder Banane gibt, Aras-Feuchtfutter mit viel Gemüse oder BARF (Pansen, Rind, Huhn etc), alles schmeckt und wird mit Wonne verspeist. Da bleibt kein Krümel im Napf:) Kein Wunder also, dass die Kleine schon gewachsen ist und an Gewicht zugelegt hat.         

 

9. November 2016: Jamaika hat heute beim kleinen Spaziergang weitere Nachbarn kennengelernt und auch zwei große schwarze Pferde, die doch ziemlich unheimlich aussahen und deswegen angebellt werden mussten.    

In der Futterschüssel war heute auch frischer Pansen. Jamaika hat voller Hochgenuss den Napf in Windeseile leergeschlappert. 

Außerdem ist sie "Halb-Cousine", denn Enno Castillo Monte Bensi und Castella von der Erbacher Brücke sind heute im Zwinger vom Schloß Blankenstein Eltern von acht kleinen Kromfohrländern geworden. Wir gratulieren von Herzen.                                     

 

5. November 2016: Jamaika wird immer aufgeweckter und vertrauter mit uns und ihrer

neuen Umgebung. Die wilden Raufereien mit den gewohnten Vierbeinern Gisi, Aruba,

Ebony und Elba können wir noch nicht ganz ersetzen, aber wir arbeiten dran. Das

Kontaktliegen klappt dafür umso besser:)

 

  

             "He, ich hab´dich!"                    "Owei, atmet nicht mehr!"

 

2. November 2016: Heute ist Jamaika bei uns eingezogen. Alles ist spannend und neu.

Ihre Züchterfamilie und die Vierbeiner vermisst sie schon. Wir machen es ihr so schön wie möglich, kuscheln viel und zeigen ihr das neue Zuhause. Den Garten fand sie schon mal klasse und auch die Körbchen.

 

   

Ende Oktober:

Alles ist vorbereitet, wir schlafen noch ein wenig vor und erledigen Termine wie Arztbesuche oder Friseur, denn in der ersten Novemberwoche zieht die dann 9 Wochen alte Jamaika bei uns ein.

 

Wir freuen uns auf Action und Spaziergänge mit Hund.

Jamaikas Erlebnisse und ihre Entwicklung zum Junghund und ausgewachsenem Kromi-Mädel kann man auf dieser Seite mitverfolgen.

 

       

Neue Körbchen sind genäht, Vorhandenes gewaschen     Jamaika (ganz links) mit ihren Brüdern und

                                                                                                                      Schwester Jolina an der Milchbar:)